Manche klettern Felswände ohne Sicherung hinauf, andere gehen vor Tausenden von Menschen auf die Bühne – oder gestehen ihrem Partner ihre Liebe; Mut kommt in vielen Facetten des menschlichen Lebens. Als Kinder versuchen wir uns immer wieder an Mutproben und lachen über Feiglinge – doch auch im Erwachsenenalter spielt Courage eine wichtige Rolle.

Doch woher kommt Mut eigentlich, wie lässt er sich beschreiben, und: Denken mutige Menschen von sich, dass sie mutig sind – und was erleben sie dabei?

In dieser Folge von Kopfkram gehen wir dem Phänomen „Mut“ auf den Grund:

  • Wir befragen die Psychologin Lisa Wagner von der Uni Zürich über die Charaktereigenschaft „Mut“.
  • Der hallesche Philosophie-Professor erklärt, wie Aristoteles und Immanuel Kant ihn definieren.
  • Und wir sprechen mit Swantje von Greenpeace Halle, die an mehreren „Aktionen“ von Greenpeace teilgenommen und dabei auch den „Großen, Reichen und Mächtigen“ die Stirn geboten hat.

Und hier die einzelnen Beiträge aus der Sendung:

Foto: CC BY SA 2.0 / S Khan / Take Courage

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Kopfkram © 2017